Loading...

Peter William Details


Peter William (†) bei Catch-Up 1990




Seine Autogrammkarte 1993



Ein DVD-Cover aus dem Jahr 2005


Internetfund "Irgendwo in Europa 2007" (Bildtitel)



Im Edgar Wallace Film "Der Hund von Blackwood Castle" 1969
Peter William als Opfer in "Der Hund von Blackwood Castle" 



Bürgerlicher Name: Peter William Koch
* 13.09.1935 in Berlin; † 11.12 2018 in Lienz, Tirol
Sternzeichen: Jungfrau

1. William ohne "s" ist richtig! Er war nicht verwandt oder bekannt mit Joe Williams (mit "s").

2. Doubelte Curd Jürgens in seinen gefährlichen Szenen.

3. Hat in rund 30 Filmen als Stuntman agiert.

4. Hat Dutzende von Ringkämpfen und -turniere in Europa, Afrika und Asien geleitet.

5. War unter anderem als Referree in den USA und Deutschland im Ring beschäftigt.

6. Hat sich beim 6 Stunden Wrestling-Silvesterspecial "Final Attack" vom 31.12.1995 auf den 01.01.1996 im DSF arg daneben benommen:
zu Anfang der Sendung betrank er sich mit "Tee", der zur späteren Stunde seine Wirkung entfaltete, 
dann beschimpfte er seinen Co-Kommentator Nic Heldt so stark, dass der zuerst beleidigt war und später die laufende Sendung verließ.
Die DSF-Sendungen danach konnte PW nur allein moderieren.
Es hat eine Zeitlang gedauert, bis Nic sich wieder bereit erklärte, mit PW zu moderieren.

7. Spielte in dem ersten farbigen Edgar Wallace-Film (insgesamt der 25. Teil) "Der Hund von Blackwood Castle" eine kleine Opfer-Nebenrolle als "Tucker", der im Moor umkommt.

8. Das hat PW nach Catch-Up gemacht:

1991 bis 1992: Kommentar zur EWF (eine französische Liga) auf EUROSPORT. Dort kämpften viele, die man aus der CWA in Deutschland kannte (Fit Finlay, Rambo, Steve Wright, Ulf Herrmann usw.)

1993 Juni: Kommentar zur GLOW und WCW im DSF mit Uli Fesseler (er war praktisch der Nachfolger von Joe Williams. Warum der allerdings nach so kurzer Zeit aufhörte, ist nicht bekannt),

1994: Kommentar zur WCW Montags, Freitags und Samstags zusammen mit Olli M. (Olliver Muffler).

1995: Kommentar zur WCW Dienstags, Freitags und Samstags zusammen mit Nic Heldt.

1996: Januar wurde das Programm der WCW weiter ausgebaut mit 5 Sendungen pro Woche.
Daher hat man noch Armand Presser (Radio DJ in Bayern) und David Kemp dazu geholt.
Die Zusammensetzung der Kommentatorenteams variierte dabei ständig.
Anso
nsten war 1996 auch das Jahr, wo PW sich auf dem DSF langsam zurückzog.

1996: Im April war PW nicht mehr in den wöchentlichen Sendungen zu hören,
sondern nur noch bei den Großveranstaltungen einmal im Monat.
Die Großveranstaltung Hog Wild 96, die am 11.08.1996 stattfand, war die letzte,
die von Peter William Live vor Ort -gemeinsam mit Nic Heldt und David Kemp kommentiert wurde.

1996/97 war PW (nach Aussage von Nic Heldt) hinter den Kulissen tätig,
um klassische Wrestling-Matches und Sendungen zu suchen und einzukaufen,
welche auf dem Wrestling Sender DSF ACTION laufen sollten.

06/1997 bis 12/1999: Start des Wrestlingsenders DSF ACTION auf der DF1 Plattform,
wo PW mit wechselnden Kommentatoren die klassische Liga ICW (WCICW) kommentierte.
Diese Liga gab es Ende 80er/Anfang 90er und war deswegen interessant,
weil es eine Liga war, wo viele Altstars ihre letzten Auftritte hatten und
viele aktuelle Stars ihre ersten Auftritte hatten, bevor sie in den größeren Ligen auftauchten und bekannt wurden.

01/1998 bis 2002: kommentierte PW
mit Mike Ritter auf DSF ACTION (ab Ende 99 auf PREMIERE SPORT)
noch eine zweite klassische Liga namens SMW (Smoky Mountain Wrestling war eine kleine Liga,
die es 1991 bis 1995 gab und deswegen interessant war, weil sie lange mit der WWF zusammenarbeitete und
manchmal Talente zwischen den Ligen getauscht wurden.)

Daneben kommentierte PW zusammen mit Nic Heldt eine Reihe von WOW Eigenproduktionen,
die Material aus allen Ligen zeigten, an denen PREMIERE die Rechte hatte).
Zu diesen Sendungen zählten z.B.:

WOW - Heroes of the Decade: eine Sendung, die sich pro Ausgabe mit der Karriere eines Wrestlers beschäftigte und dabei Highlights seiner Karriere zeigte (aus allen Ligen), in denen der betreffende Wrestler im Laufe seiner Karriere gewesen war.

WOW Showdown: hier ging es um die Geschichte der Titel der verschiedenen Ligen.

WOW Crossroads: hier wurden einfach Matches aus verschiedenen Ligen präsentiert, ohne einen bestimmten Zusammenhang.

2002 bis 2016: da PREMIERE das Wrestling Programm zusammenkürzte und nur noch aktuelle WWF / WWE Shows zeigte, war Peters Kommentatorenlaufbahn zu Ende. Seitdem ist er sporadisch für diverse deutsche Ligen tätig.
So sollte er -laut Mike Ritter- bis 2018 noch hin und wieder als Ringsprecher für die PWA aktiv sein und
veröffentlichte zwischendurch eine DVD mit klassischem CWA Material.

2018 verstarb Peter William im Dezember.

 

ICH SUCHE JEDEN FITZEL ÜBER PETER WILLIAM ! ! !

Wer was weis, bitte per E-Mail melden.